Eine der tragenden Säulen des Yoga ist Ahimsa, die Abwesenheit von Gewalt und Grausamkeiten. Doch was tun, wenn Gewalt und Grausamkeiten sich vor unseren Augen manifestieren? Ahimsa bedeutet für mich und meine Yogini, dem Grauen mit einem dem Menschen zugewandten Handeln zu begegnen.

Ich freue mich, dass wir durch unsere Spendenaktion 100,00 € einsammeln- und dieses Geld an die Volkshochschule Stuttgart überweisen konnten.

Die VHS kann damit Möglichkeiten zum Einstieg in die deutsche Sprache, sowie Austausch und Begegnung schaffen, künstlerisch-kreative Ausdrucks-und Gestaltungsmöglichkeiten bieten, Bildungsbrücken bauen und so die Selbstwirksamkeit und die Hoffnung auf eine gute Zukunft stärken.

Zudem engagieren wir uns beim “Freiwilligen Zentrum” der Caritas. Dort bieten wir für die Flüchtlinge unter anderem Yoga für Kinder an…